Japanischer Minimalismus

Japanischer Minimalismus

Balance, schlichte Linien, ehrliche Materialien wie Stein, Wolle, Leinen, Papier, Ton, Stein und Rattan sind das Wesen einer japanisch inspirierten Einrichtung. In Japan geht es nicht um übertriebene Dekoration, sondern die Schlichtheit der Formensprache, Symmetrie und Respekt für die Natur. Seit dem 20. Jahrhundert haben sich skandinavisches und japanisches Design trotz des geografischen. Abstandes gegenseitig inspiriert. Kunst, Architektur, Design und Inneneinrichtung finden ihre Inspiration in Handwerk, Details, Farben und Form, die dem Zuhause einen ruhigeren und ästhetischen Stil verleiht. Die Zeichen stehen auf Nachhaltigkeit und Nachdenken.

Die Natur ist oft eine Inspirationsquelle für das Design. Architekten und Designer experimentieren mit fließenden Übergängen zwischen Innen und Außen. Große Fensterfronten laden die unberührte, wilde Natur nach drinnen ein oder Elemente aus der Natur werden für unser Zuhause und nach unserem Geschmack designt. Wenn wir den Blick auf die japanische Kultur und Handwerkstradition richten, sehen wir deutlich, dass diese auf der Beziehung zwischen Mensch und Natur basiert. Die Natur ist voller Kontraste – das Uregelmäßige und das Asymmetrische, die wilde Schönheit und harmonische Beziehungen. Vor allem in dieser Dynamik entsteht Gleichgewicht und Inspiration. 

"Japan style" is not a fleeting trend, as it is intrinsically linked to a fundamental lifestyle and set of values.  Furniture, interiors, objects and fabrics are carefully selected for the home, together creating a beautiful and functional harmony of things. When furnishing a Japanese-inspired home, it is essential for things to have memories and history that make sense to the individual, as well as celebrating the different ways we live.

"Long life design" ist die Bezeichnung für Design mit langer Lebensdauer, das in seiner Formensprache und seinem Ausdruck universell relevant und symbolträchtig ist.  Wir haben in Dänemark eine lange Designtradition, auf die wir stolz sein können. Von Børge Mogensen, Finn Juhl, Arne Jacobsen, Hans J. Wegner und Poul Kjærholm designte Möbel sind durch ihre Funktionalität und das Design der Objekte zu Klassikern geworden.  In Japan liebt man auch produzierte Objekte. Die Konzeptfirma D&Department hat schlicht eingerichtete Geschäfte u. a. in Kyoto und Tokio eröffnet, in denen eine Auswahl von Kunsthandwerk, Kochgeräten, Textilien, Publikationen und Lebensmitteln aus verschiedenen Regionen Japans vorgestellt werden. Bolias Lifestyle Collection ist eine spezielle Auswahl von Produkten, bei denen die Details im Fokus stehen – natürlich an den skandinavischen Stil angepasst. In Dänemark wie in Japan wird das schlichte Heim bevorzugt, in dem Dinge mit langer Lebensdauer und mit einer Geschichte eine Rolle spielen.

Wir blicken auf das gute Handwerk, die Details und die Funktionalität und finden Inspiration lokal und international. Japan ist ein Land, in dem wir neue Inspiration für intelligentes Design finden.

No One Lives Like You

Für welches Sofa soll man sich entscheiden?