Stoffe für den Außenbereich

Wir lieben es, inspirierende Räume zu schaffen. Räume, die die Natur ins Haus einladen und unsere Möbel jetzt auch mit nach draußen nehmen. Und das verpflichtet. Darum haben wir einen Stoff für den Außenbereich entwickelt, der sogar über Nacht im Freien bleiben kann. Lesen Sie unten mehr über den Stoff.

Terra ist ein Möbelstoff für den Außenbereich mit einem weichen und natürlichen Ausdruck. Gewebt aus einer Mischung aus gefärbtem Leinen und synthetischen Fasern, was dem Stoff eine schöne, lebendige Optik sowie eine hohe Strapazierfähigkeit und Lichtechtheit verleiht. Er ist aus zwei sich ergänzenden Farbtönen gewebt, wodurch ein diskretes Spiel entsteht. Terra ist mit CerdaCoat® behandelt, wasser- und schmutzabweisend und nach STANDARD 100 by OEKO-TEX® zertifiziert.

Technische Daten

Material: 90% Dralon-Acrylfaser / 10% Leinen

Martindale: 28.000

Lichtechtheit: 6-7

Pilling: 4-5

Wir empfehlen kein spezielles Pflegeprodukt für Leaf, da seine natürlichen Eigenschaften sehr strapazierfähig sind. Wir empfehlen stattdessen die Verwendung einer abnehmbaren Hülle für die Module, um die Haltbarkeit und Lebensdauer möglichst zu verlängern.

Martindale, Pilling und Lichtechtheit

Martindale, Pilling und Lichtechtheit sagen etwas über die Haltbarkeit eines Stoffes aus. Wir verwenden diese Angaben, damit Sie leichter herausfinden können, welche Möbelbezüge für Sie und Ihre Bedürfnisse geeignet sind.

Martindale

ist ein Maß für die Strapazierfähigkeit eines Gewebes und reicht von 10.000 bis 120.000, wobei 120.000 die höchste Strapazierfähigkeit ist. Bei starker Beanspruchung sollte die Strapazierfähigkeit nach Martindale über 20.000 Scheuertouren betragen, während bei normaler täglicher Nutzung eine Strapazierfähigkeit ab 10.000 Scheuertouren völlig ausreichend ist. Die Strapazierfähigkeit unserer ausgewählten Möbelstoffe liegt zwischen 20.000 und 120.000 Scheuertouren nach Martindale. Stoffe mit einem Martindalewert von mehr als 80.000 eignen sich zur Verwendung an öffentlichen Orten wie Flughäfen, Hotellobbys oder dergleichen.

Pilling

ist die Bezeichnung für die kleinen Faserkugeln, die sich durch Reibung auf der Oberfläche eines Gewebes bilden und dem Gewebe einen leicht abgenutzten Ausdruck verleihen. Am Anfang wird es immer ein natürliches Pilling geben, bis die überschüssigen losen Fasern verschwunden sind. Pilling wird auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet, die auf das Risiko von Pilling oder losen Fasern hinweist. 5 ist am besten und unsere Möbelstoffe liegen immer bei mindestens 3.
Die schnellste und preiswerteste Art, Pilling zu entfernen, ist die Verwendung eines kleinen elektrischen Rasierers, der für diesen Zweck entwickelt wurde. Ein Pillingkamm ist auch effektiv und kann genauso gut helfen wie ein Rasierer.

Lichtechtheit

ist die Fähigkeit eines Bezugs, Sonnenstrahlung zu widerstehen. Nylon und Baumwolle haben normalerweise eine geringere Lichtechtheit, während Wolle, Acryl und Polyester eine höhere Lichtechtheit haben. Die Skala drückt jeweils eine Verdoppelung aus und reicht von 1 bis 8, wobei 8 die höchste und beste Lichtechtheit ist. Je höher die Lichtechtheit ist, desto besser hält der Bezug der Sonnenstrahlung stand, ohne Farbe zu verlieren. Als Faustregel sollten Sie Ihre Möbel allerdings nicht in direktes Sonnenlicht stellen. Einige Bezüge verblassen schneller als andere, was der Lichtechtheit zu entnehmen ist. Wir empfehlen Ihnen, keinen Bezug mit einer Lichtechtheit unter 3 zu wählen. Kunstfasern haben außerdem eine höhere Lichtechtheit als beispielsweise Naturfasern.