Unser Fußabdruck

Alle unsere Möbeldesigns werden Stück für Stück auf Bestellung in Europa gefertigt. Diese Art der abfallarmen Produktion ermöglicht Ihnen nicht nur die individuelle Gestaltung unserer Designs, sondern minimiert auch den Abfall und den Verbrauch während der gesamten Lebensdauer des Produkts durch eine effizientere Nutzung der Rohstoffe, eine kürzere Lieferzeit und – was am wichtigsten ist – ein schönes, handgefertigtes Design, das auf eine lange Lebensdauer ausgelegt ist. Deshalb gewähren wir gerne auf jedes einzelne Design unserer Kollektion 10 Jahre Garantie.

Die Hände, die unseren Ideen eine Form geben

With ambitions to create and shape a more sustainable industry, we join forces with leading partners such as Bureau Veritas, Schneider Electric, FSC Denmark and MÅLBAR. Testing our designs to the highest quality standards, processing knowledge and developing measurements about the climate emissions of our entire value chain, allowing us to find tangible ways to effectively reduce our overall impact.

We are happy to share all our facts, findings and finest ideas, all the way from our overall ambitions to the specific product climate footprint throughout the full product life cycle on our most popular designs. The footprint includes everything from raw materials, to production, packaging and shipping, the product lifetime and eventual disposal. In collaboration with our partners at MÅLBAR, we measure the climate footprint of our most popular design series – including everything from raw materials, to production, packaging and shipping, the product lifetime and eventual disposal after many years of use. This way, you can easily explore and compare the actual CO2eq footprint of most designs.

Weniger als ein Cheeseburger

Ein gutes Beispiel für nachhaltige Produktion ist unser neues Bolia Journal mit seinen 276 Seiten, das auf FSC®-zertifiziertem Papier mit lokaler Beschaffung und Produktion hergestellt wird. Wir planen die Entwicklung und Produktion gemeinsam mit unseren Freunden von MÅLBAR und haben es geschafft, die Klimabilanz auf das Niveau von nur 0,91 durchschnittlichen Cheeseburgern zu minimieren.

Wir arbeiten ständig an Veränderungen und legen die Messlatte für das, was wir erreichen möchten, ständig höher. Maßnahmen sind entscheidend für Veränderungen und für uns ist ausschlaggebend, dass wir unsere Ziele erreichen. Wir streben eine Verringerung unserer Klimaauswirkungen an, indem wir die Emissionen nach Scope 1, 2 und 3 des GHG Protokolls erfassen. Durch diese Analysen wird es möglich, Ziele aufzustellen und unsere Entwicklung noch besser zu überwachen.

Im Zusammenhang mit Treibhausgasemissionen beziehen sich "Scope 1, 2 und 3" auf verschiedene Kategorien oder Stufen von Emissionen. Dies ist eine entscheidende Erkenntnis, um unseren Klimaeinfluss umfassend zu bewerten und anzugehen, was es einfacher macht, Nachhaltigkeitsziele festzulegen und zu erreichen.

 

Scope 1:

In der Regel als "direkte Emissionen" bezeichnet: Dies sind Emissionen, die direkt durch unsere Aktivitäten erzeugt werden, wie der Betrieb unserer Geschäfte, Zentrale und Lieferfahrzeuge.

Scope 2:

In der Regel als "indirekte Emissionen" bezeichnet: Diese resultieren aus dem Verbrauch von gekauftem Strom, Heizung und Kühlung durch unsere Organisation.

Scope 3:

Dies sind indirekte Emissionen, die in unserer Wertschöpfungskette sowohl aufwärts als auch abwärts auftreten, einschließlich Emissionen aus Rohstoffen, Lieferanten, Herstellern, Handwerkern - sowie unsere Kunden, die unsere Designs nutzen, pflegen und schließlich loswerden.

Unsere Maßnahmen zur Reduzierung unserer Auswirkungen erstrecken sich über zwei Hauptbereiche:

 

  • Unsere gesamten CO2e-Emissionen
    Wir nutzen die Befunde durch die Erfassung von Scope 1, 2 und 3 nach dem GHG-Protokoll, um größere Veränderungen in unserem Unternehmen umzusetzen. Dies betrifft die Rohmaterialien, Produktion, den Transport und den Energieverbrauch. Dabei legen wir zunächst den Schwerpunkt auf die größten Emissionsquellen.

  • CO2e-Emissionen bei unseren Produkten
    Bei unseren wichtigsten Designserien gehen wir mit Lebenszyklusbewertungen durch MÅLBAR einen Schritt weiter. Sie ermöglichen uns die Verbesserung von existierenden Produkten und die Entwicklung von neuen Designs, um kontinuierliche Verringerungen unserer Klimaauswirkungen zu garantieren.


Was ist der Klima-Fußabdruck eines Esstisches?

MÅLBAR hat sich darauf spezialisiert, den Gesamtklima-Fußabdruck eines Produkts zu berechnen. Dann machen sie die Daten verständlich, indem sie sie durch bekannte Dinge beschreiben - wie oft Sie einen Cheeseburger essen können, einen Kaffee trinken oder Filme streamen müssen, um die gleiche CO2eq-Emission zu erzeugen, die dieses Produkt während seiner gesamten Lebensdauer erzeugt.

Unser Graceful Esstisch hat zum Beispiel denselben Fußabdruck wie ein Hin- und Rückflug von London nach Lissabon - oder wie das Trinken von 641 Café Lattes! Im Gegensatz zu einem Wochenendausflug oder To-Go-Kaffee wird Graceful jedoch den Rahmen für köstliche Mahlzeiten und Qualitätstreffen mit Freunden und Familie jeden Tag für 10 Jahre - und wahrscheinlich viel länger - setzen.

  

  

Unsere Designphilosophie
Sorgfältig ausgewählte Materialien